Jahresausflug 2005

Der diesjährige Jahresausflug führte die Musikfreunde nach Ebbs in Tirol. Gutgelaunt traf man sich schon am frühen Freitag Morgen am Parkplatz der F-M-H-Hallen.

Im voll besetzten Bus fuhr man via Nürnberg / München Richtung Ebbs in Tirol. Nach gut zwei stündiger Fahrt wurde in der Nähe von Nürnberg Rast gemacht.

Das schon "traditionelle´Frühstück" fand wieder großen Anklang. Gestärkt kam man dann zur Mittagszeit in Ebbs an. Durch private Bindung von Mitgliedern und der Tatsache das dies nicht der erste Ausflug nach Ebbs war, freute man sich umso mehr auf das Wiedersehen.

Nach einem freudigen Hallo wurden sogleich die Zimmer durch Frau Hörhager verteilt.

Nach dem die Zimmer bezogen waren, fuhr man zur Besichtigung der größten Gärtnerei Tirols nach Kufstein. Nach einer informativen Führung schloß sich eine kleine "Kaffeerunde" im neu gebauten Blumenhaus an. Es war schon beeindruckend mit wieviel Liebe und Geschick hier gearbeitet wird. Neu war uns auch, dass die Weihnachtszeit in einer Gärtnerei schon im August beginnt. Über 150 000 Weihnachssterne verschiedenster Formen und Arten gabe es zu bestaunen.

So gab es am Abend, beim deftigen Bauern - Buffett, noch allerhand zu erzählen.

Das Hektik und Tagesprogramm - Hetze bei den Musikfreunden kein Thema ist, zeigte allein schon die Tatsache, dass kein Tagesausflug vor 10:00 Uhr begann.

Gestärkt nach einem reichhaltigen Frühstückbuffett machte man sich auf die Reise nach Kufstein. Diese Stadt am grünen Inn hat auch nach vielen Jahren Tourismus noch nichts an Anziehungskraft verloren. Ob in breit angelegten Einkaufpassagen oder in den vielen verwinkelnden Gassen, Kufstein zeigte sich an diesem Samstag morgen von seiner besten Seite, nur nicht was das Wetter betraf. Leider war der Regen an diesem Tag ein "treuen Begleiter" der Musikfreunde.

Nach dem Mittagessen führte uns die Weiterreise zum musikalischen Herbst nach Ellmau. Zu diesem 5 tägigem Herbstfest findet auch alljährlich am Samstag nachmittag ein großer Bauernmarkt satt. Trotz des Dauerregens konnte man die sprichwörtliche "Tiroler Gastfreundschaft" spüren und erleben. Man schaute nicht nach oben sondern nach rechts und links und "ruckte" somit einfach in den Zelten näher zusammen.

Beim Galadiner mit anschließendem Tanzabend wurden wir für das "Regenwetter" mehr als entschädigt und an der Hotelbar wird man bekanntlich ja nur "innen naß".

Eine Erlebnis - Sennerei der besonderen Art durften wir am darauffolgenden Tag in Mayerhofen/ Zillertal erleben. Mit mehr als tausend Gästen feierte an diesem Tag die Sennerei ihren Tag der offenen Tür. Mehrere Alpenrocker wie die "Mayerhofer" oder die aus Funk und Fernsehen bekannten "Ursprung Buam" ließen richtig den "Bär steppen" bzw. in der Käserei die "Kuh fliegen".

Diese gute Laune wurde von Mayerhofen mit nach Ebbs genommen. Nach dem Abendessen trafen sie die Musikfreunde zu einem weitern gemütlichen Abend mit Musik. Als Musiker haben wir schon einiges erlebt, jedoch noch nicht so einen "Tiroler Alleinunterhalter". Mit seiner tollen Musik annimierte er sein Publikum zum Tanz und mit seinen Witzen die Lachmuskeln. Als er dann noch, Sie lesen richtig, gleichzeitig Trompete und Saxophon spielte trauten wir unseren eigenen Augen und Ohren nicht mehr. Noch am selben Abend versammelte sich die mitgereiste Vorstandschaft mit dem "Tiroler Musiker" an der Hotelbar um mit der Erkundung seiner Technik alle Nachwuchsprobleme los zu werden.

Am nächsten Tag hieß es wieder Abschied nehmen. 4 Tage im Hotel "Zur Post" vergingen wie im Flug und der Fam. Hörhager gilt von hier aus noch unser herzliches Dankeschön.

Auf der Rückfahrt machten wir noch eine kleine Stadtbesichtigung von Bad Tölz. Obwohl der "Bulle" überall zugegen ist, hat dieses Städtchen mehr zu bieten als nur Schauplatz einer Krimiserie zu sein.

Gesund, glücklich und staufrei kamen wir in den frühen Abendstunden wieder in Reilingen an.

habu

 
free pokerfree poker