Jungmusiker Leistungsabzeichen - Fabian Brecht erfolgreich an der Musikakademie Kürnbach

Mit Bravour bestand unserer Nachwuchsmusiker Fabian Brecht dieser Tage an der Musikakademie Kürnbach seinen D2 Lehrgang „Silber“.

Von 180 möglichen, erreichte er die beachtliche Zahl von 161 Wertungspunkten. Dass dieser Lehrgang anspruchsvoll ist, zeigte sich schon an der Lehrgangsdauer von 6 Tagen, sowie der Aufgliederung in Rhythmik/ Gehörbildung, Musikkunde- lehre sowie des Instrumentalspiels.

Der Tagesablauf war geprägt von Theorie- Praxisunterricht sowie von Satz und Orchesterproben. Im ersten Teil mussten die Jungmusiker ihre Gehörbildung sensibilisieren, Rhythmus Muster erkennen, Tonhöhen in feinsten Nuancen zuordnen sowie Rhythmusdiktate ausarbeiten. Neben den Tonintervallen wurde auch auf die Tonleiter und Dreiklänge in Dur und Moll erarbeitet.

Bei der Musiklehre stand das Schreiben der Tonleitern sowie der Quintenzirkel im Mittelpunkt und bei der Musikkunde wurde auf die verschiedensten Musikepochen Wert gelegt.

Im zweiten Teil stand das Instrumentenspiel im Focus und das ist das was unserem Fabian Spaß macht. In den Vortragsstücken "Etüde Nr. 23" und "Sérénade Variée" letztes von Robert Clérisse war Fabian mit seinem Saxophon sichtlich in seinem Element und überzeugte die Fachjury auch im Blattspiel und erhielt hiefür 58 von 60 möglichen Punkten.

Nach der Übergabe der Urkunde und der Anstecknadel durch den Vize Präsident des Deutschen Blasmusikverbands, Michael Weber, hatten die Jungmusiker/innen für die abholenden Eltern eine kleine Überraschung parat. Wie er uns berichtete, war das schon ein Erlebnis der besonderen Art, mit weit über 100 Musiker/innen über 6 Tage zusammen zu sein, Stücke ein zu studieren und diese dann in einem kleinen Abschlusskonzert den Eltern vorzutragen.

Sicherlich ist nach dem D2 Lehrgang eine kleine Pause angesagt aber der Gold –Lehrgang ist schon fest im Visier.

 

 

 
free pokerfree poker